bg Kategorien

Welcher Rucksack passt zu meinem Hund

Mit dem Hund unterwegs – So findest Du den richtigen Hunde-Rucksack

Längst hat es sich herumgesprochen: Mit dem geeigneten Rucksack kann dein Hund einen Teil seiner Ausrüstung selbst tragen. Ob Tagesausflug oder Wandertour – auch dein Hund braucht etwas Gepäck, wenn man mehrere Stunden in der Natur unterwegs ist.

Zwar ist der Hund nicht so sehr als Lasttier geeignet wie die großen Pflanzenfresser Pferd, Esel und Rind - dafür ist die Anatomie des Jägers einfach nicht ausgelegt. Trotzdem kann ein ausgewachsener, gut trainierter und gesunder Hund ein wenig Gepäck tragen – vorausgesetzt, der Rucksack sitzt optimal und verteilt das Gewicht so, dass dein Hund damit gut zurecht kommt.

In unserer Rubrik Hunderucksäcke findest du eine große Auswahl unterschiedlicher Rucksäcke für verschiedene Einsatzbereiche. Wir legen bei der Auswahl der angebotenen Produkte viel Wert auf Qualität und achten darauf, dass die Hunderucksäcke so konstruiert sind, dass sie optimale Gewichtsverteilung bei uneingeschränkter Bewegungsfreiheit für deinen Hund bieten. Um dir die Auswahl zu erleichtern haben wir hier einmal die wichtigsten Kriterien zusammengestellt.

Welche Hunde dürfen einen Hunderucksack tragen?

Alle gesunden, ausgewachsenen Hunde können einen ihrer Körpergröße entsprechenden Rucksack tragen, die meisten Hunde tun dies gerne und gewöhnen sich recht schnell daran.

Hunde, die noch im Wachstum sind (das kann bei großen Rassen bis zu 2 Jahren dauern) dürfen auf keinen Fall Lasten tragen, da dies zu Fehlbildungen führen kann. Auch Hunde mit Gelenkschäden oder Fehlstellungen sollten nicht durch zusätzliches Gewicht belastet werden.

Auf der anderen Seite kann das Tragen eines Rucksacks gezielt zur Stärkung der Muskulatur eingesetzt werden, hier kann dich dein Hunde-Physiotherapeut oder Tierarzt beraten.

Worauf musst Du achten?

In erster Linie hängt die Wahl des Rucksacks davon ab, was du mit deinem Hund unternehmen möchtest beziehungsweise, was dein Hund tragen soll.

Als erstes musst Du natürlich mit deinem Tierarzt besprechen, ob dein Hund überhaupt Lasten tragen darf. Auch ein Training zum Muskelaufbau sollte über mehrere Wochen gezielt gemacht werden, wenn eine Tagestour oder gar ein Wanderurlaub geplant ist.

Bedenke, dass dein Hund für das Tragen eines Rucksacks ein gewisses Training benötigt. Zum einen muss er lernen, dass der Rucksack seinen Rücken und die Seiten bedeckt, außerdem verändert sich der Schwerpunkt bei jedem Schritt.

Trainiere zunächst mit einem leeren Rucksack, dann fülle ihn mit Tüchern, sodass der Hund sich an das Volumen gewöhnt. Anschließend kannst Du das Gewicht steigern.

Denk immer daran darauf zu achten, dass dein Hund nur so viel trägt, dass es ihn nicht behindert. Vor allem Wasser ist schnell zu schwer.

Für jeden Tag und kurze Touren

Eng anliegende Hunderucksäcke wie der Ruffwear Switchbak sind gemacht für kurze Touren oder den Stadtbummel. Er dient in erster Linie als Geschirr, verfügt aber beidseitig über flache Gepäcktaschen, in denen Du Kleinigkeiten wie Kotbeutel, Hundeleine, einen flachen Reisenapf und Leckerlies unterbringen kannst.

Der äußerst stabile Switchbak überzeugt mit vielen durchdachten Details, angenehmem Tragekomfort für deinen Hund und kommt in verschiedenen Farben und Größen.

Soll dein Hund seinen Wasservorrat tragen, so empfehlen wir den Ruffwear Singletrak Pack, er kommt mit 2 flachen Trinkwasserbehältern für je 600 ml Inhalt. Dieser Hunderucksack ist ideal für Trailrunning, Mountainbike-Touren oder Wanderungen im Sommer.

Für die Tageswanderung

Wenn Du Tagestouren mit deinem Hund planst ist der Ruffwear Front Range eine gute Wahl. Je nach Größe hat dieser Hunderucksack ein Fassungsvermögen zwischen 4,5 Liter (kleine Hunde) und 18,5 Liter (L/XL). Damit kann dein Hund zum Beispiel seine Futterration für unterwegs selbst tragen, ebenso Wasser, Hundeschuhe oder ein Erste-Hilfe-Pack. Der Front Range ist dabei auch bei längerem Tragen für seinen Hund angenehm.

Für die Ganztages-Tour

Wenn dein Hund dich von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang bei deiner Wanderung begleitet ist der Ruffwear Approach der beste Begleiter. Dieser Hunderucksack bietet viel Platz für Gepäck, dabei ist er optimal auf den Hundekörper zugeschnitten und ermöglicht einen effizienten Lastentransport mit einer stabilisierten Ladung. Hier kannst Du zum Beispiel auch Kleidung zum wechseln verstauen, für die in deinem Rucksack vielleicht kein Platz mehr ist.

Für mehrtägige Wanderungen

Für Hunde, die auf mehrtägige Abenteuer stehen, ist der Ruffwear Palisades Rucksack genau richtig. Die abnehmbaren Satteltaschen bieten genug Platz für die gesamte Ausrüstung, die für eine längere Tour benötigt wird - einschließlich Schlafsacks und Isomatte. Dieser Rucksack hat das größte Ladevolumen von allen, abnehmbare Satteltaschen sowie zwei faltbare Wasserblasen (jeweils 1 Liter). In den Satteltaschen befindet sich ein Kreuzlast-Kompressionssystem, das den Tascheninhalt nach vorne und unten drückt und somit den Inhalt stabilisiert.

Fotos: Ruffwear
Produktempfehlungen