bg
Wir verwenden Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Mit der Nutzung unserer Website akzeptierst du den Einsatz von Cookies entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.
OK Ohne Cookies fortfahren
Kategorien
 

Ruffwear Front Range Hundegeschirr im TestRuffwear Front Range Erfahrungen

vor Kurzem hat Ruffwear das beliebte Front Range Hundegeschirr in neuen Farben aufgelegt. Die neue Version erkennt man sofort an den Gurtbändern in Geschirrfarbe.
Die um 50,- Euro teuren Ruffwear Geschirre sind in den Farben hellgrün, dunkelgrau, orange, purpur, beerenrot und hellblau erhältlich.

Mit der Information, dass dies eines der derzeit bestverkauften Hundegeschirre ist, verraten wir ganz sicher kein Geheimnis.
Dennoch ruht sich Ruffwear nicht auf den Lorbeeren aus und möchte gerne wissen, was man ggf. noch verbessern kann.
Was liegt da näher, als nach den Erfahrungen der Hundebesitzer zu fragen?

Darüber hinaus stellen wir 3 Testgeschirre zur Verfügung und möchten die Testberichte auf dieser Seite veröffentlichen.
Das zur Verfügung gestellte Geschirr kann nach dem Test selbstverständlich behalten werden. Einzige Bedingung ist, dass die Testberichte abgegeben werden.

Wer seine Erfahrungen mit dem Ruffwear Front Range gerne mitteilen möchte oder sich um eines der Testgeschirre bewerben will, der muß nur bis zum 20.05.17 unseren Facebook Post liken und kommentieren. Wir freuen uns auch sehr, wenn der Facebook Post geteilt wird. Geschirr Tester, die keinen Facebook Account haben können teilnehmen, indem sie uns eine Mail an fanpost (at) hundeshop.de mit dem Betreff "Ruffwear Front Range Erfahrungen bzw. Test" schreiben.

Wer mehr über das Front Range erfahren möchte, dem empfehlen wir das Ruffwear Video. Auf unserer Markenseite könnt ihr außerdem weiteres Hundezubehör von Ruffwear entdecken.
Last but not least möchten wir schon jetzt verraten, dass demnächst weitere Ruffwear Produkte zum Test zur Verfügung stehen. Es lohnt sich also unbedingt "dran" zu bleiben ;-)

Wir freuen uns auf eure Erfahrungen und Testberichte!

Euer "Immer echt günstig" Hundeshop.de Team  

Update 23.05.2017, die Tester
Puhh, am liebsten hätten wir allen Bewerbern für den Ruffwear Geschirrtest ein Geschirr zur Verfügung gestellt. Nunja, leider geht das nicht :-(
 
Wegen der überwältigenden Nachfrage haben wir aber entschieden 5 statt der angekündigten 3 Geschirre zum testen zu geben.
Für alle die nicht dabei sind, gibt es ein kleines Trostpflaster über 10% zusätzlich auf unseren ohnehin schon reduzierten "immer echt günstig" Preis. Der Gutscheincode lautet: Ruffwear-Geschirrtest
 
Die von uns ausgewählten Tester sind:
Sarah Both mit Alma
Rosa Wiesner-Yanez mit Neyla
Deni Fei mit Lola
Sarah-Jane Börger mit Only
und Sina Prigge mit Bjella (Bewerbung per Mail)
 
Update 02.07.2017 Testergebnis von Sarah-Jane mit Only

Ruffwear Front Range Hundegeschirr:
Wie war dein erster Eindruck vom Verpackungszustand des Paketes sowie des Produktes?
Das Paket war sehr gut verpackt und ordentlich verklebt, als es bei uns eintraf. Es war groß genug, sodass das Geschirr ausreichend Platz darin fand. Ebenfalls war es mit Luftpolsterfolie gegen Beschädigungen gesichert.

Wie ist die Verarbeitung und die Qualität des Ruffwear Front Range?
Die Verarbeitung wirkt auf den ersten Blick sehr gut! Das Geschirr ist wirklich sehr sauber verarbeitet.
Es steht weder etwas vor, noch etwas ab, was den Hund beim Tragen des Geschirrs stören könnte.
Das Produkt besticht durch hochwertige Materialanmutung. Die Nähte sind ebenfalls sehr sauber verarbeitet worden. An den Nahtenden wurde sauber abgeschlossen und nicht ein loser Faden steht ab. Auch die Gurtbänder wurden sehr sauber bearbeitet. An den Enden sind sie gerade und verschmolzen, sodass nichts ausfranst.
Die Leinenanschlusspunkte machen einen sehr zuverlässigen Eindruck. Die verwendeten Kunststoffverschlüsse sind sehr gut verarbeitet. Deren Kanten sind gratfrei. Sie rasten sauber ein und lassen sich anschließend leicht wieder öffnen. Es klemmt nichts, so wie wir es von anderen Produkten bisher gewohnt waren.
Das Ruffwear Front Range besticht durch ein sehr durchdachtes Design. (Beispiele: die teilweise verdeckt eingearbeiteten Schnallen, der Gummizug im Bauchgurt, der Kunststoffschoner am V-Ring, der Schrumpfschlauch am Leinenanschlusspunkt an der Brust, die ID-Tasche)

Wie würdest du die Optik und das Design des Produktes beschreiben?
Insgesamt gefällt uns die Optik und das Design des Geschirrs sehr gut. Es hat eine sehr schöne intensive Farbe (blue dusk). Der Kontrast des farblich abgesetzten Polsters und der Reflektorstreifen rundet das Design ab.

Wie ist in deinen Augen das Preis-Leistungs Verhältnis auch im Vergleich zu anderen dir bekannten Hundegeschirren?
Im Vergleich zu uns bekannten Produkten ist das Ruffwear Front Range eher teuer. Jedoch sind wir der Meinung, dass der Preis für dieses Geschirr auf jeden Fall gerechtfertigt ist.
Bisherige Produkte hielten nicht, was sie versprachen. Sie saßen nie perfekt und verrutschten ständig.
Das Ruffwear Front Range scheint wesentlich mehr Bewegungsfreiheit zu gewährleisten.
Auch unser Hund zieht dieses Geschirr seinen bisherigen vor. Er ließ sich die anderen Geschirre wirklich ungern anziehen. Außerdem finden wir dass dieses Geschirr deutlich besser verarbeitet ist und Qualität hat nun mal ihren Preis.

Findest du die Produktbeschreibung ausreichend und zutreffend?
Wir können alle Punkte aus der Produktbeschreibung nur bestätigen. Sie ist vollkommen zutreffend und ausreichend.

Würdest du das Ruffwear Geschirr als ausreichend sicher und einfach in der Handhabung beschreiben?
JA! Dieses Geschirr verrutscht auch bei sehr bewegungsfreudigen Hunden, die gern an der Leine ziehen, kaum. Die Handhabung ist sehr einfach. Das An- und Ausziehen ist selbst mit nur einer Hand möglich.

Wie würdest du die Alltagstauglichkeit des Geschirres bewerten?
Das Ruffwear Front Range ist wirklich sehr alltagstauglich. Selbst nach einem Wasser- oder Schlammbad ist es schnell wieder einsatzbereit, da das Material wirklich sehr schnell trocknet und der Dreck ganz einfach abrieselt.

Inwiefern wurden die vom Hersteller versprochenen Produkteigenschaften vom Produkt gehalten?
Alle vom Hersteller versprochenen Produkteigenschaften wurden eingehalten. Wir sind wirklich sehr gut zufrieden. Das Geschirr lässt sich kinderleicht einstellen und ist sehr robust.
Genau das, was wir brauchen.

Würdest du das von die getestete Ruffwear Hundegeschirr auch anderen Hundebesitzern weiter empfehlen können?
JA! Ein weiteres Geschirr für unseren anderen Hund wird bald bestellt.

Mein Fazit:
Mit der Anschaffung des Ruffwear Front Range haben wir alles richtig gemacht!
Alle unsere Erwartungen an ein gutes Geschirr wurden erfüllt. Dabei waren uns folgende Punkte besonders wichtig: - Passform und Bewegungsfreiheit - sicherer Halt auch in Extremsituationen (z.B. Absturz vom Abhang o.Ä.) - robust gegen äußere Einflüsse wie Schmutz, Wasser oder auch die Zähne unseres anderen Hundes.
All das wurde vom Ruffwear Front Range erfüllt! 

Update Hundegeschirrr Test von Sina P. mit Bjella 04.07.2017
Kurzes Video von Sina mit dem Ruffwear Front Range Hundegeschirr Wild Berry L/XL

Wie war dein erster Eindruck vom Verpackungszustand des Paketes sowie des Produktes?
Das Paket kam heil ohne Kratzer oder sonstige Spuren an. Der für den Versand gewählte Karton war nicht unnötig groß gewählt. Das Geschirr lag dort einmal zusammengeklappt drin, hier kann ich mich nicht beschweren, es kam alles unbeschädigt an.

Wie ist die Verarbeitung und die Qualität des Produktes?
Mit der Verarbeitung und der Qualität des Geschirrs bin ich sehr zufrieden. Es sieht hochwertig aus, die Nähte sind alle sauber und gerade.
Ruffwear Test
Bjella mit dem Ruffwear Front Range in berry

Die zwei Haltepunkte für die Hundeleine (V-Ring an der Rückenplatte und Nylongurt an der Brustplatte) sind jeweils ober und unterhalb doppelt festgenäht, sodass diese sehr stabil und haltbar wirken, gerade der Nylongurt an der Brustplatte, von welchem ich gedacht hätte, dass dieser vielleicht nicht halten würde, wirkt sehr gut verarbeitet.
Die Verschlüsse der Bauchgurte sehen fest in das Geschirr eingenäht aus, allerdings muss man um diese zu öffnen, immer den darüberliegenden Stoff etwas zurückschieben, da dieser leicht über den Verschlüssen liegt. Andererseits sorgt dies auch sicherlich wieder dafür, dass die Verschlüsse nicht versehentlich geöffnet werden. Die Verschlüsse aus Kunststoff selbst wirken ebenfalls sehr stabil und hochwertig.
Das Einzige was meiner Meinung nach vermutlich nicht ewig halten wird, ist der Klettverschluss in der integrierten Tasche vorne am Rücken. Dieser ist innen einfach vernäht, was auf Dauer bei häufigem Öffnen wahrscheinlich nicht halten wird. Andererseits denke ich nicht, dass diese Tasche sehr häufig geöffnet werden muss.

Wie würdest du die Optik und das Design des Front Range beschreiben?
Das Aussehen des Geschirrs gefällt mir sehr gut, es wirkt am Hund weder zu groß noch zu klein, sondern passend und strapazierfähig.
Die Farbauswahl mit den sechs möglichen Farben ist meiner Meinung nach super, es sind hellere und dunklere Farben verfügbar und von der Auswahl her ist sicherlich für jeden etwas dabei.

Findest du die Produktbeschreibung ausreichend und zutreffend?
Die online Produktbeschreibung ist meiner Meinung nach gut getroffen, die wesentlichen Punkte, die den Käufer interessieren, sind aufgeführt und ich habe nichts, was den dort genannten Vorzügen des Geschirrs widersprechen würde. (Wobei der Ring zur Befestigung der Leine am Rücken einmal V-Ring und dann DRing genannt wird, was für mich nicht ganz Sinn ergibt) Die Beschreibung auf dem Schild an welchem das Geschirr befestigt war, ist überwiegend auf Englisch, aber die wesentlichen Vorzüge des Geschirrs sind auch auf Deutsch, Französisch und Japanisch aufgelistet. Wobei ich meine, dass in der deutschen Beschreibung Fehler sind („Individuell anpassbare mit vier Verstellpunkte“, wobei es heißen müsste „Individuell anpassbar mit vier Verstellpunkten“), mich persönlich stört das nicht, aber schön sind solche Fehler bei einem Produkt auch nicht. Die Größentabelle ist einfach und gut verständlich, sodass sich die passende Größe schnell finden lässt.
Zum korrekten Sitz des Geschirrs, hätte ich mich aber über eine genauere Anleitung gefreut, ausführlicher gehe ich hierauf in dem folgenden Punkt ein. Würdest du das Produkt als ausreichend sicher und einfach in der Handhabung beschreiben? Generell ist das Geschirr einfach zu handhaben.
Wie in dem Video zu dem Geschirr angegeben alle Gurte lockern und dem Hund anlegen. Auch ohne das Video sollte man in der Lage sein, das Geschirr erstmals anlegen zu können, auf der bei dem Geschirr beiliegenden Beschreibung ist nichts vermerkt zum Anlegen des Geschirrs, außer der Beschreibung „Einfaches An- und Ausziehen“, aber ich denke, das Geschirr ist relativ selbsterklärend gemacht, sodass es beim Anlegen generell nicht zu Verwirrung kommen sollte. Wobei es meiner Meinung nach allerdings komplizierter werden könnte, ist der richtige Sitz. Klar, das Geschirr soll nicht auf den Hals drücken, das Schulterblatt sollte frei liegen und auch an den Ellbogen sollte das Geschirr nicht scheuern.
Front Range Geschirr Test

In dem Video zu dem Geschirr wird erwähnt, dass zwei Finger unter den Gurt passen sollten, sowie der korrekte Sitz der Brustplatte. Hier wäre meiner Meinung nach die Beschreibung ausbaufähig, wie bereits im vorherigen Punkt erwähnt. Die online Beschreibung gibt zum korrekten Sitz keine genaueren Angaben und auch die Beschreibung beim Geschirr bietet keine Hinweise. Das mag für viele sicherlich kein Problem darstellen, aber da das Geschirr „Komfort und Sicherheit bei allen Aktivitäten“ bieten soll, denke ich ist es ein Produkt, dass sich auch an „Geschirrneulinge“ richten soll, und hier würde eine genauer Beschreibung der korrekten Passform meiner Einschätzung nach Sinn ergeben. Natürlich kann man selbst ausprobieren oder im Bekanntenkreis nach Erfahrungen fragen, trotzdem würden genauere Hinweise zum korrekten Sitz in schriftlicher Form die Handhabung des Produktes noch weiter vereinfachen.

Als sicher würde ich es auch beurteilen, ich habe nicht das Gefühl, dass der Hund sich aus dem Geschirr befreien kann, wenn er abhauen wollen würde oder sich gar verheddern könnte in einem halb ausgezogenen Geschirr. Dafür müssten sich schon die Verschlüsse öffnen, die jedoch sehr haltbar wirken. Mein Hund hat bisher aber auch noch nicht versucht sich aus dem Geschirr zu befreien (es scheint sie nicht zu stören). Auch ist am Ruffwear Geschirr kein extra „Griff“ angenäht, wie ich es von einigen Geschirren kenne. Das ist in soweit gut, als das man dadurch eine mögliche Gefahr weniger hat, dass der Hund irgendwo drin hängen bleibt, oder ein anderer Hund in Versuchung kommt, sich ans Front Range Geschirr zu hängen.
Unser jüngerer Hund (knapp 5 Monate) kaut seine Mutter immer mal wieder gerne an, aber ans Geschirr ist er bisher nicht gegangen.

Wie würdest du die Alltagstauglichkeit des Ruffwear Front Range bewerten?
Das Hundegeschirr ist meiner Meinung nach ein sehr pflegeleichtes und ohne großen Aufwand benutzbares Produkt. Es ist schnell und einfach anzulegen und auszuziehen. Zudem ist es problemlos faltbar, sodass es auch ohne es dem Hund anzulegen einfach und platzsparend mitzunehmen ist, außerdem ist es sehr leicht, was es für Hund und Mensch angenehm macht es zu tragen/mitzunehmen.
Es saugt sich kaum mit Wasser voll, wir haben das Geschirr beim Schwimmen/durchs Wasser laufen mitgenommen, als es sehr warm war und waren positiv überrascht. Es wog kaum mehr, es war kaum Wasser eingezogen, als ich es ausgedrückt habe. Das Hundegeschirr ist auch ganz gut getrocknet, da wenig Wasser drin war. Es lag noch ein bis zwei Stunden in der Abendsonne, dann bis zum nächsten Morgen im Haus und war fast komplett trocken. Von innen war es ganz trocken, hätte also problemlos direkt wieder verwendet werden können, lediglich von außen war es noch leicht feucht.

Des Weiteren habe ich das Geschirr zum hobbymäßigen Fährten und Radfahren mitgenommen und war sehr zufrieden. Es hat meinen Hund nicht in der Bewegung gestört und ist, was mir besonders wichtig war, nicht oder nur kaum verrutscht zu den Seiten.

Ich benutze oft eine Flexi Leine, wodurch natürlich zu einer Seite immer etwas Zug entsteht, was es kaum unmöglich macht, dass das Geschirr immer genau mittig sitzt, aber es war tatsächlich so, dass wir keine Probleme hatten, mit einem schief sitzenden Geschirr.

Sehr schön ist auch das integrierte Band, um die Hundemarke (oder Ähnliches) in der Tasche am Rücken zu sichern, wobei ich dieses Fach bisher nicht genutzt habe, aber es als praktisch erachte.


Inwiefern wurden die vom Hersteller versprochenen Produkteigenschaften vom Produkt gehalten?
Ich habe hier die in der Beschreibung aufgeführten Punkte genutzt. Geringes Eigengewicht – dem kann ich nur zustimmen, es ist sehr leicht, ich finde es sieht optisch schwerer aus als es tatsächlich ist.
Perfekte Passform – Ich denke es wird immer einen Fall geben, bei dem das Geschirr nicht optimal sitzen wird, aber so wie ich es beurteilen kann, ist es sehr gut an den Hund anpassbar durch die vier Verstellmöglichkeiten an Bauch und Brustgurten und sitzt somit sehr gut. Innovative Features (gepolsterte Rückenplatte, gepolsterter Brust- und Bauchbereich, robuste und dennoch leichte Brust- und Bauchgurte, zwei Haltepunkte für die Hundeleine (V-Ring an der Rückenplatte und Nylongurt an der Brustplatte), integrierte Tasche für z.B. die Hundemarke, Adressfeld im Geschirr, Reflektorstreifen) – alles vorhanden. Leicht und schnell anzulegen – das stimmt, ich denke nicht, dass es zu größerer Verwirrung kommt mit dem Ruffwear Geschirr. Robust mit widerstandsfähigem Material in Rücken-, Brust- und Bauchbereich – bisher hat es gut standgehalten und nach fast vier Wochen kann ich noch nichts mangelhaftes erkennen. Wobei man das natürlich nach mehreren Monaten noch besser beurteilen kann.
Ruffwear Geschirr und Bike
Unterwegs mit Ruffwear Front Range und Fahrrad
Unser Front Range Geschirr musste bisher normalen Belastungen standhalten beim Spazieren, Radfahren, Schwimmen und dabei ist bisher alles absolut zufriedenstellend. Pflegeleicht – es trocknet definitiv gut und saugt nicht viel Wasser ein, das ist schon einmal sehr gut. Wie schmutzempfindlich es genau ist, kann ich allerdings nicht sagen, bisher ist das Geschirr nicht übermäßig dreckig geworden.
Wir haben keine großen Verschmutzungen festgestellt, also würde ich sagen, dass es nicht allzu empfindlich ist. Kleine Dreckspritzer haben sich bisher gut abwaschen lassen unter fließendem Wasser und kaum Verfärbungen hinterlassen. Leicht dunklere Stellen sind am Ende des Bauchbereichs zu finden, aber nichts was großartig auffällt. Für Schmutzfinken gibt es sonst auch die Möglichkeit das Geschirr in einer dunkleren noch unempfindlicheren Farbe zu nehmen.
Tragekomfort (durch gepolsterte Rückenplatte, gepolsterter Brust- und Bauchbereich und stufenlos verstellbare Gurte) – das Geschirr fühlt sich weich und biegsam an, ich bin mir sicher, dass es nicht scheuert oder den Hund stört. Bjella hat es bisher ohne Probleme immer anlegen lassen, also denke ich nicht, dass es sie gestört hat. Bewegungsfreiheit – Bjella läuft am Rad gerne schnell, sodass wir immer mal kleine Sprints einbauen, bei denen wir locker 25 bis 30 km/h erreichen (hängt von Frauchen ab, Hund kann schneller). Da kann ich sagen optimal, sie kann sich in dem Geschirr richtig ausstrecken und laufen, schränkt also die Bewegung nicht ein.

Würdest du das von dir getestete Hundegeschirr auch anderen Hundebesitzern weiter empfehlen können?
Sicherlich ist eine Empfehlung dieses Produktes auch davon abhängig, wofür man das Geschirr einsetzen möchte, aber für den Alltag und viele verschiedene Beschäftigungen, die man mit dem Hund machen kann, ist es meiner Meinung nach perfekt geeignet. Ich bin mit dem Produkt sehr zufrieden. Das Geschirr kommt vor allem beim Radfahren, aber auch mal beim Spaziergang, Schwimmen oder anderen Beschäftigungen zum Einsatz und ist absolut zufriedenstellend. Sitzt gut am Hund und ist robust. Bisher hatten wir ein relativ altes Geschirr, was im Prinzip nur aus Gurten und leichter Polsterung an der Brust bestand und einfach nicht schön war, es ist viel verrutscht und ich denke die Druckverteilung war auch nicht optimal.
Von daher bin ich mit dem Front Range von Ruffwear absolut glücklich. Ich muss sagen, wahrscheinlich hätte ich mir für 50 Euro kein Geschirr gekauft (wobei bei Preisen ja eigentlich immer nach oben noch alles offen ist), ich hätte eher bei Produkten um die 30 Euro geschaut, vor allem weil ich mir unsicher war, ob sich das Geschirr lohnen würde (wenn ich nicht so zufrieden gewesen wäre, wäre es sicherlich nicht täglich zum Einsatz gekommen), ob es auch das halten würde, was es verspricht und ganz, ganz wichtig: auch lange hält.
Ich muss aber sagen, dass dieses Geschirr jetzt definitiv ein Produkt ist, was man noch einmal anschaffen würde, denn bisher bin ich absolut zufrieden, wenn es jetzt noch lange hält, wird es sicherlich nochmal angeschafft.
Für Bjella und mich 6 von 6 Sternen und sein Geld auf jeden Fall wert!

Update Ruffwear Front Range Hundegeschirrr die Erfahrungen von Rosa W. mit Hund Neyla 12.07.2017
 
Der Erste Eindruck vom Verpackungszustand des Paketes sowie des Produktes war gut. Kein unnötiger "Schnickschnack" an Verpackungsmaterial und das Geschirr machte auf den ersten Blick bereits einen guten und stabilen Eindruck. Die Verarbeitung und die Qualität des Hundegeschirres machen auf mich einen sehr guten Eindruck. Es ist bei uns jetzt zwar erst seit 2 Tagen in Gebrauch aber der erste Eindruck ist: Tolle Verarbeitung und genau an den richtigen Stellen gepolstert. Zudem macht es einen sehr stabilen Eindruck, so dass ich es auch Kunden (ich bin Hundetrainerin) mit großen und schweren Hunden empfehlen würde.
Erfahrungen Ruffwear Front Range Rosa Wiesner
Neyla mit dem Ruffwear Front Range in grün
 
Die Optik und das Design finde ich auf den ersten Blick vielleicht etwas "überdimensioniert" - es wirkt fast wie eine Schwimmweste, aber... bereits beim anprobieren dachte ich: Wow, tolle Passform, verrutscht nicht und sieht angezogen am Hund sehr gut aus!
 
Zum Preis-Leistungs-Verhältnis: Qualität hat ihren Preis, keine Frage. Allerdings wäre mir das Geschirr zum "ausprobieren" eigentich zu teuer gewesen. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, dass ich das kostenlos ausprobieren darf :-). Ich habe schon einige Geschirre ausprobiert, in denen sich unser Hund aber sichtlich unwohl gefühlt hat. Somit hätte mich der Preis zum "ausprobieren" wahrscheinlich erstmal abgeschreckt, denn für einen evtl. "Fehlkauf" ist es doch recht teuer. Jetzt wo, ich es ausprobiert habe, würde ich allerdings sagen, das Geschirr ist seinen Preis wert!
 
Bezüglich der Produktbeschreibung von mir einen Tipp: Ich würde in die Produktbeschreibung auf jeden Fall explizit dazu schreiben, dass das Geschirr es auch erlaubt, die Leine im Brustbereich festzumachen. Ich suche für meine Kunden-Hunde und auch für unseren eigenen Hund (gerade wenn "Leinenführigkeit" das Thema ist oder bei großen und schweren Hunden) ein Geschirr, an dem ich die Leine auch an der Brust befestigen kann ("System" des Halti Harness). Ein Hinweis darauf in der Produktbeschreibung wäre toll, das es für mich persönlich (und auch für viele meiner Kunden) ein Kaufkriterium ist.
 
Die Handhabung ist: super! Endlich 'mal ein Geschirr, bei dem man nicht lange überlegen muss, wie man es "an den Hund kriegt". Schnell über den Kopf gestreift, die zwei Schnallen zugemacht fertig! Hier ein dickes Lob! Die Sicherheit kann ich - da es bei uns erst seit 2 Tagen in Gebrauch ist - noch nicht wirklich beurteilen. Aber...aufgrund der Verarbeitung und des Gesamteindrucks würde ich es als sehr sicher bewerten und somit für alle Hunde gut geeignet.
 
Alltagstauglichkeit: Auch hier natürlich nur zwei Tage Erfahung, aber...ich bin begeistert. Ratz fatz ist das Geschirr am Hund und es sitzt auch vernünftig, ohne, dass es ständig verrutscht. Heute haben wir die "Wasserprobe" gemacht, und...obwohl ja recht viel "Stoff" verarbeitet wurde, war das Geschirr relativ schnell wieder trocken. Die vom Hersteller versprochenen Produkteigenschaften wurden auf jeden Fall gehalten.
Stand heute würde ich das Geschirr auf jeden Fall weiterempfehlen. Als Hundetrainer wird man oft nach dem "richtigen" Geschirr gefragt.... ich könnte mir vorstellen, dass ich mit dem Ruffwear Front Range Hundegeschirr jetzt ein Geschirr gefunden habe, was ich wirklich guten Gewissens weiterempfehlen kann.Front Range Ruffwear Geschirr Test
Dadurch, dass ich es jetzt für unsere Neyla verwende, ist es natürlich auch optimal, dass ich meinen Kunden davon nicht nur "erzählen" kann, sondern es ihnen direkt am Hund und in der Handhabung zeigen kann!
 



 
Empfehlungen: Weiteres Ruffwear Hundezubehör