bg Kategorien
Du bist hier: Ernährung Nahrungsergänzung Senioren people who kaer® Veganes Gelenkpulver für Hunde

people who kaer® Veganes Gelenkpulver für Hunde

peoplewhokaer
  • Vorteile für ♥ deinen Hund ♥:
  • Unterstützt die Gelenke
  • hochwertige Inhaltstoffe
  • getreidefrei
Weitere Sorten:
Variante: Darmpulver Variante: Gelenkdrops Variante: Variante: Immunpulver
149,50* / kg
29,90

inkl. MwSt zzgl. Versand

nur noch 10 Stück auf Lager

people who kaer® veganes Gelenkpulver für Hunde

people who kaer® ist ein junges, deutsches Unternehmen, das die Liebe zum Hund in seine Produkte umsetzt. Mit Unterstützung durch Tierärzte und Ernährungsberater wurden die Nahrungsergänzungen entwickelt, in denen nur Zutaten verwendet werden, deren positive Eigenschaften durch wissenschaftliche Studien nachgewiesen wurden.

Das vegane Gelenkpulver für Hunde mit MSM, Teufelkralle und Weiderinde ist ein Ergänzungsfuttermittel zur Unterstützung des Bewegungsapparates, das speziell für Hunde entwickelt wurde, die aus gesundheitlichen Gründen tierisches Eiweiß reduzieren müssen. Es hilft die Gelenke gesund zu erhalten und erleichtert Hunden mit Gelenkproblemen die Bewegung.

Zusammensetzung: 65% Apfelfaser, 12% Karottenpulver, 7% MSM, 3,8% Algenmehl, 3% Teufelskralle, 1,5% Weidenrinde, 1% Ingwerwurzel, 0,45% Hyaluronsäure
MSM: MSM ist die Abkürzung für Methylsulfonylmethan und ist ein organischer Schwefel, der nicht nur natürlicherweise im menschlichen Körper zu 0,2% vorkommt, sondern auch in dem unserer Vierbeiner. Schwefel ist ein Bestandteil der Gelenkschmiere und auch der Innenschicht der Gelenkkapseln.
Algenmehl: Algenmehl enthält Omega-3-Fettsäuren (essentielle Fettsäuren), die vom Organismus nicht selbst hergestellt, sondern von außen durch das Futter zugeführt werden müssen. Sie sind an vielen Prozessen im Körper beteiligt, wie zum Beispiel bei der Regulierung von Entzündungen.
Teufelskralle: Die Teufelskralle ist auf dem afrikanischen Kontinent beheimatet und kommt dort vor allem in der Kalahari-Wüste und in den Savannen Namibias vor. Forscher vermuten, dass die Extrakte aus der Wurzel der Teufelskralle entzündungshemmende und schmerzlindernde Effekte bei Arthrose haben und zur Unterstützung einer normalen Gelenk-, Muskel- und Sehnenfunktion beitragen können.
Weidenrinde: Die Rinde der jungen Zweige der Silber- oder Purpurweide wird bereits schon seit der Antike eingesetzt. Sie enthält einen Wirkstoff, der dem Schmerz- und Fiebermittel ASS (Acetylsalicylsäure) recht ähnlich ist. Das pflanzliche Salicin wird durch die Darmflora in Salicinsäure umgewandelt. Salcinsäure kann entzündungshemmend und schmerzlindernd wirken.
Ingwer: Der typische Ingwergeschmack entsteht durch Scharfstoffe wie Shogaole und Gingerole. Letzterer ist übrigens der Inhaltsstoff, von dem eine entzündungshemmende Wirkung vermutet wird und der Ingwer zu einem begehrten Forschungsobjekt macht. Übrigens enthält die Knolle ebenfalls Curcumin, der ihr nicht nur die gelbe Farbe verleiht, sondern eben auch in der Kurkumaknolle vorkommt, die im klassischen Gelenkpulver verarbeitet wurde.
Apfelfaser und Karottenpulver: Apfelfaser und Karottenpulver sind die Alternative zur Bierhefe im bewährten people who kaer Gelenkpulver. Da einzelne Hunde Unverträglichkeiten gegenüber Bierhefe haben können, haben die Hersteller sich für Apfelfaser und Karottenpulver als leckeren und hochwertigen Trägerstoff dieses Ergänzungsfutters entschieden.

Analytische Bestandteile: 4,7% Rohprotein, 4,0% Rohfett, 12,9% Rohfaser, 4,9% Rohasche

Inhalt: 200 g

Bitte beachte unsere Fütterungsempfehlung.

Bei trächtigen und im Wachstum befindlichen Hunden spreche den Einsatz bitte vorher mit deinem Tierarzt ab

people who kaer® unterstützt mit einem Teil der Einnahmen aus ihren Produkten die Tierschutzorganisation "MAP", die sich in Rumänien um die Straßenhunde kümmert.

Ergänzungsfuttermittel für Hunde

Dosierung:
bis 5 kg Körpergewicht: ½ Teelöffel (3g),
bis 10 kg Körpergewicht : 1 Teelöffel (6g),
je weitere 10 kg jeweils ½ Teelöffel mehr (3g)

Anwendungsdauer:
Empfohlen wird ein Rhythnus von 8 Wochen: 8 Wochen Füttern, 8 Wochen Pause
Eine dauerhafte Zugabe bei chronischen Beschwerden kann problemlos gegeben werden

Bei trächtigen und im Wachstum befindlichen Hunden spreche den Einsatz bitte vorher mit deinem Tierarzt ab

Das könnte dir auch gefallen:

Bewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Weitere Sorten: