bg
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Kategorien
Du bist hier: Hundezubehör Hundebekleidung

Outdoor Hundebekleidung und Hundeschuhe

Kaufberatung: Hundebekleidung

Hundebekleidung wird exklusiv auf die Bedürfnisse unserer Hunde entwickelt. Dabei wird besonderer Wert auf den Tragekomfort, die Atmungsaktivität, die Fellschonung, die Verträglichkeit und auf die Robustheit des Stoffes gelegt. Gerade Hunderassen mit einem dünnen oder keinem Unterfell bieten sie den optimalen Kälte- und Nässeschutz. Sogar aus tiermedizinischer Sicht sind viele Produkte sinnvoll und nützlich wie z.B. nach Operationen, bei heilenden Verletzungen oder rheumatischen Erkrankungen. Weiterlesen...

 

Hundeschuh

Der Hundeschuh bieten einen hochwertigen Pfotenschutz für aktive Hunde z.B. beim Joggen, auf Reisen, Wandern, Klettern, im Schnee aber auch bei verletzten Pfoten. Den Hundeschuh sollte man am besten schon vorbeugend einsetzen, denn Asphalt und steinige Wege reißen oft die Pfoten auf und schmerzen deinen Hund. Ebenso schmerzhaft können im Winter Eis und gestreute Wege sein oder heißer Sand am Strand. All dies strapaziert die empfindlichen Hundepfoten sehr.

Beim Kauf von Hundeschuhen solltest du immer auf atmungsaktives, gut verarbeitetes Material (keine störenden festen Nähte im Innenbereich) achten. Sie müssen gut und sicher sitzen und dürfen beim Laufen auf keinen Fall rutschen. Die Sohle sollte ein starkes, abriebfestes Profil gegen Wegrutschen besitzen, dass zugleich weich und biegsam für einen optimalen Gang ist.

Gemessen wird der Hundeschuh, indem du die Hundepfote auf ein Blatt Papier stellst und eng den Pfotenumriss nachzeichnest. Dein Hund muss dabei geradestehen und bei den Vorderpfoten empfiehlt es sich die Gegenpfote hoch zu nehmen, da sich die Krallen an den Vorderpfoten beim Laufen spreizen. Die breiteste Stelle der Hundepfote ist entscheidend für die Hundeschuhgröße, diese kannst du nun mit einem Zentimetermaß gut abmessen.

 

Hundemantel

Der Hundemantel gibt Nässe und Kälte keine Chance mehr und hält die Hauptmuskelgruppen und den empfindlichen Brustkorb besonders im Nierenbereich warm und trocken. Der Hundemantel sollte immer leicht und schnell an- und auszuziehen sein und den Bauch deines Hundes umschließen.

Beim Material solltest du immer darauf achten, wo du den Hundemantel einsetzen möchtest und was für ein Fell dein Hund hat. Besonders Hunde ohne oder nur mit einer dünnen Unterwolle benötigen einen Hundemantel mit einem warmen Innenfutter z.B. aus Fleece und Watte. Bei Hunden mit dickem Fell und Unterwolle reicht ein dünner Hundemantel / Regenmantel vollkommen aus, um bei langen Spaziergängen im Regen deinen Hund trocken und warm zu halten und diesen vor Erkältungskrankheiten oder Nierenentzündungen zu schützen.

Wichtig ist außerdem, dass die Bewegungsfreiheit deines Hundes nicht eingeschränkt wird. Daher solltest du immer auf ausreichend platz im Achselbereich achten, um schmerzhafte Scheuerstellen zu vermeiden.

Welcher Hund sollte einen Hundemantel tragen?

- Hunde mit Rücken- und Nierenproblemen

- kleine Hunde sind im Winter mit ihrem Bauch näher am frostigen Boden und frieren leichter.

- aktive Hunde, die während dem Training warten müssen oder nach dem Training ins Auto kommen.

- Frisch geschorene Hunde im Regen, denen das wasser- abweisende Deckhaar fehlt.

- Welpen, die in der kalten Jahreszeit geboren werden.

- Ältere Hunde mit Rücken- und Gelenkproblemen.

- Hunde nach Operationen und Verletzungen.   

Weiterlesen

lade...