bg
Wir verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK Ohne Cookies fortfahren
Kategorien
Du bist hier: Der Angsthase

Der Angsthase

Natürlich gibt es Hunde mit schlechten Vorgeschichten, die allen Grund zur Ängstlichkeit haben. Wir sprechen hier aber von denen, bei denen es keinen ersichtlichen Grund zur Panikmache gibt.
Jedes kleine Blatt welches vom Baum fällt ist die dunkle Bedrohung, jeder Artgenosse ist eine reißende Bestie, fremde Menschen sind das Böse in Person. Wenn auf einmal der American Bulldog mit einem Satz auf den schützenden Arm springen will, der Border Collie dir nicht mehr von der Seite weicht oder der Mops nicht mehr aus der Handtasche kriechen will, hat der Hund wohlmöglich Angst.
Wovor ist manchmal nicht ersichtlich, aber das Zittern, das jämmerliche Weinen und der Blick eines verlassenen Strassenhundes sprechen für sich...

Tipps vom Hundeprofi:
Zunächst einmal gilt die erste Regel: nicht bemitleiden!
Durch unser Mitleid wird der Hund nur in seiner Angst bestärkt. Ein gut gemeintes Zureden oder in den Arm nehmen lässt den Hund nur weiter in die Angst verfallen. Wenn man den Angstauslöser gefunden hat, kann man den Hund kontrolliert damit konfrontieren. Wird dann noch mit positiver Bestärkung in Form von Leckerlie oder einem geliebten Spielzeug gearbeitet, wird der Hund schnell die Angst überwinden und einem gelassenem Leben entgegenblicken.
Kompetente Hundetrainer können einem hier viele Tricks und gute Anleitungen geben, denn manchmal ist man einfach betriebsblind und sieht das eigentliche Problem nicht selber.

Empfehlungen für Angsthasen:
Interessant ist die Wirkung von Thundershirt und Karma Wrap. Beide Produkte werden dem Hund recht eng anliegend umgelegt und üben dadurch sanften Druck auf den Hundekörper aus. Sie liegen über bewährten Akupressurpunkten, die bei Stimulation für ihre stresslösende Wirkung bekannt sind. Das Thundershirt wie auch das Karma Wrap sind praktische Methoden,
den ängstlichen Hund auf ganz einfache und natürliche Weise zu beruhigen.

Eine andere Möglichkeit bietet das Pet Remedy Beruhigungsspray. Die natürlichen ätherischen Öle aus Baldrian, Salbei, Basilikum und Vetiver wirken sich schon nach wenigen Minuten beruhigend auf das Nervensystem des Hundes aus. Einfach in der Anwendung kann das Spray überall verwendet werden. Am Tier selber, auf Liegeplätzen, im Auto, am Halsband ...

Praktisch für unterwegs sind die Alcott Traveler Keep Cool Beruhigungs Snacks. Man kann sie jederzeit einsetzen, wenn der Hund Angst zeigt. Egal ob vor dem Tierarztbesuch, dem Hundefriseurtermin oder auf Reisen - die natürlichen Inhaltsstoffe in Form eines Leckerlies helfen Deinem Hund, den Stress zu lindern und somit die Angst zu überwinden.

Der Angsthase ist nicht dein Typ?  Andere haben auch ´ne liebenswerte Macke >>

Produktempfehlungen