bg bg bg bg bg
Wir verwenden Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Mit der Nutzung unserer Website akzeptierst du den Einsatz von Cookies entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen.
OK Ohne Cookies fortfahren
Kategorien

Das richtige Hundeshampoo für meinen Hund

Für uns Hundehalter ist die tägliche Dusche eigentlich zur Selbstverständlichkeit geworden. Deshalb achten wir vermehrt auf pflegende und schonende Produkte, damit unser Säureschutzmantel der Haut erhalten bleibt und wir nicht mit kleinen oder größeren Hautproblemen reagieren.

Tägliches Baden oder Duschen entfällt natürlich für unseren Hund. In regelmäßigen Abständen jedoch gehört ein Bad mittlerweile zur Grundhygiene eines Hundes. Und häufig kommen wir in die Lage, unserem Vierbeiner ein zusätzliches Bad zu gönnen, weil er sich mal wieder in einer großen Pfütze gewälzt hat. Auch einige Gerüche aus Wald und Feld sind so penetrant, dass wir zur Dusche greifen müssen. Jetzt stellt sich für uns die Frage:

Welches Shampoo ist denn das richtige für meinen Hund?

Unterschiedliche Haut und Felltypen bei der Auswahl des Shampoos
Ab und an stellt man sich vielleicht die Frage: „Kann ich nicht einfach von mir ein Shampoo nutzen?“
Leider nein. Hunde haben einen deutlich höheren PH-Wert der Haut als wir Menschen. Hinzu kommen die Fellstruktur und Haarlängen des Hundes, die unterschiedliche Ansprüche an ein Hundeshampoo stellen. Ein rauhes Hundehaar braucht zum Beispiel eher ein Shampoo, welches die Fellstruktur stärkt. Das Shampoo für einen Langhaarhund muss das Fell dagegen glätten und konditionieren, damit es weich und geschmeidig wird und leicht kämmbar bleibt.

Pudelbesitzer brauchen häufig ein Shampoo mit geringem Ölanteil, damit das Fell nicht zu voluminös wird. Der kleine Welpe dagegen braucht ein ganz mildes Welpenshampoo für sein, sich noch im Wachstum befindliches Fell. Außerdem müssen alle Shampoos generell Augenreizungen vermeiden.

Die Auswahl des richtigen Hundeshampoos
Zur Vereinfachung haben wir eine Aufzählung der wichtigsten Punkte zusammen gefasst, damit jeder Hundehalter recht schnell das geeignete Shampoo für seinen Hund findet:
 

  • Für Hunde mit weißem oder hellem Fell bevorzugt man ein Shampoo welches Verfärbungen mild und gründlich reinigt

  • Bei Hunden deren Fell schwarz oder dunkel ist, kann man mit Braun- oder Schwarzölen eine noch intensiveren Färbung erreichen. Zu beachten ist hierbei, dass die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind.

  • Trockenem Fell hilft vor allem der Zusatz von speziellen Ölen, damit das Haar nicht weiter austrocknet

  • Trockene Hundehaut profitiert besonders von Shampoos mit Haferextrakten

  • Sensible Hundehaut oder allergische Hunde finden Linderung durch Shampoo-Sorten mit Aloevera Extrakten, die beruhigend und Juckreiz mildernd wirken.

  • Fell das glänzen soll benötigt den Zusatz von Panthenol

  • spezielle medizinische Hundeshampoos können bei Parasitenbefall wie z.B. zur Bekämpfung von Flöhen eingesetzt werden.

  • Trockenshampoos finden in der Hundehaltung dann ihren Einsatz, wenn der Vierbeiner aufgrund von Erkrankungen nicht baden darf. Diese „Shampoos“ werden als saugfähiges Pulver hergestellt, welches nach dem Auftragen und einwirken einfach ausgekämmt wird.


Allergien beachten
Nicht jeder Hund verträgt jedes Shampoo. Manchmal braucht es sogar einige Versuche um das für den eigenen Hund richtige Shampoo herauszufinden. Zum einen hängt das häufig mit der Rasse, der Struktur und der Sensibilität der Hundehaut zusammen, zum anderen reagieren manche Hunde auf Duftstoffe oder Konservierungsmittel allergisch. Dem Vierbeiner zuliebe lohnt es sich, auf die Inhaltsstoffe zu achten und sich ein wenig mit dem Thema der Shampoo Sorten auseinander zu setzen.

Produktempfehlungen