bg Kategorien

Hundesport - Mantrailing

Ursprünglich in der Polizei- und Rettungshundearbeit eingesetzt hat sich Mantrailing mittlerweile zum Breitensport entwickelt. Viele Hundeschulen und Hundesportvereine bieten die Suche nach Menschen heute zum Spaß und zur Auslastung der Hunde an, entsprechende Wettkämpfe gibt es ebenfalls, diese sind auf internationaler Ebene in der Prüfungsordnung für den Rettungshundesport geregelt.

Das Wort setzt sich zusammen aus dem englischen „Man“ (Mensch) und „Trail“ (Spur), der Hunde sucht und folgt also der Spur eines (vermissten) Menschen.

Der Hund lernt, die individuelle Geruchsspur eines Menschen zu finden und zu verfolgen. Hierfür wird der Hund an einem Spezialgeschirr und an langer Leine geführt. Wenn er die Person gefunden hat zeigt der Hund diese an, z.B. indem er sich hinlegt, und bekommt eine tolle Belohnung. Bei dieser Arbeit wird einer der ursprünglichsten Triebe des Hundes angesprochen: Das Jagen. Der Hund verfolgt sozusagen die Spur der „Beute“, in diesem Fall um am Ende mit der Person zu spielen oder von ihr das Lieblings-Leckerchen zu bekommen. Wir empfehlen für den Trainingsaufbau unser Trainingstagebuch Mantrailing. Auf der DVD "Nasenarbeit" widmet sich Hundetrainer Uwe Friedrich unter anderem auch dem Mantrailing und wie man damit anfängt.

Mantrailing wird auch zum Training bei verhaltensauffälligen Hunden eingesetzt, und das mit gutem Erfolg. Der Hund muss sehr konzentriert arbeiten, seine Umgebung ausblenden um die Spur zu halten und ist am Ende erfolgreich. Das lastet aus und macht den Hund zufrieden. Auch kommt es gar nicht so selten vor, dass einen das Hobby so sehr packt und der Hund so super arbeitet, dass sich der Hundehalter einer Rettungshundestaffel anschließt...

Für wen geeignet?
Grundsätzlich ist nahezu jeder Hund fürs Mantrailing geeignet, denn fast alle Hunde arbeiten gerne mit der Nase. Größe, Rasse und Alter spielen keine Rolle. Der Hundeführer sollte gut zu Fuß sein, ein Trail kann schon mal über mehrere Kilometer gehen, und man sollte Mobil sein, denn das Training findet außerhalb des Hundeplatzes statt. Mantrailing kann man nicht alleine trainieren, man braucht eine Versteckperson und einen Trainer oder erfahrenen Mantrailer an seiner Seite, um diesen Sport zu auszuüben.